Gründercoaching 

Professionelle Beratung fördern lassen!

ratzmann.com gründercoaching


Für Sie als Existenzgründer besteht die Möglichkeit, professionelle Coaching- maßnahmen aus Mitteln des ESF fördern zu lassen. Gründercoaching Deutschland, ein Programm der KfW Mittelstandsbank, das durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert wird.

Was bedeutet das für Sie und Ihre Selbständigkeit, die nicht länger als 5 Jahre zurück liegt?

Aller Anfang ist schwer…

Schon allein deshalb sollten Sie als Neugründer von professionellem Coaching für den Erfolg Ihres Unternehmens gebrauch machen. Als Neugründer oder auch als Unternehmer haben Sie die Möglichkeit, sich diese Coachingmaßnahmen fördern zu lassen. Im günstigsten Fall ist Ihr Eigenanteil am Nettohonorar gerade einmal 10% und die Mehrwertsteuer.

Ihr Unternehmen ist „frisch gegründet” oder Sie haben in den letzten 5 Jahren ein Unternehmen gegründet oder übernommen? Dann kann dieses Programm der KfW für Sie in Frage kommen.

Was wird gefördert und für wen in welcher Höhe?

Grundsätzlich unterscheidet sich das Programm in zwei Teilen. Zum einen eine spezielle Förderung von Coaching- und Beratungsmaßnahmen bei Gründungen aus der Arbeitslosigkeit bis 1 Jahr nach Unternehmensgründung. Zum anderen die Förderung von Coaching- und Beratungsmaßnahmen für Klein- und Mittelstandsunternehmen (KMU) bis zu 5 Jahre nach deren Gründung. Der Sitz und Geschäftsbetrieb müssen in Deutschland sein. Für Sie als Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit, wenn Sie spezielle Leistungen wie Gründungszuschuss, Einstiegsgeld o.ä. erhalten und sich im ersten Jahr der Gründung befinden, die wichtigsten Fakten im Überblick:

Bemessungsgrundlage 4.000,00 €
Zuschuss 90%
max. förderfähiges Beratungstageshonorar 800,00 €
max. Zuschuss 3.600,00 €
Coachingzeitraum 12 Monate


Für Existenzgründer, sowie Klein- und Mittelstandsunternehmen (KMU) innerhalb der ersten 5 Jahre nach Gründung, die wichtigsten Fakten im Überblick:

Bemessungsgrundlage 6.000,00 €
Zuschuss, je nach Region 50% – 75%
max. förderfähiges Beratungstageshonorar 800,00 €
max. Zuschuss, je nach Region 3.000,00 € – 4.500,00 €
Coachingzeitraum 12 Monate


In beiden Fällen geschieht die Abwicklung der Förderung durch die KfW Mittelstandsbank, zusammen mit dem Regionalpartner, z. B. der Industrie- und Handelskammer (IHK). 
Die zu beratenden Existenzgründer müssen ihren Sitz und Geschäftsbetrieb in der Bundesrepublik Deutschland haben. Die Existenzgründung muss auf eine Vollexistenz ausgerichtet sein. Die Zuschusshöhe richtet sich nach dem Unternehmensstandort und der Antragsberechtigung.

Ein gefördertes Gründercoaching setzt immer eine Coachingempfehlung eines Regionalpartners und eine Coachingzusage der KfW voraus. Es besteht kein Rechtsanspruch. Wichtig ist der Fakt, dass einige Coachingmaßnahmen und Branchen von der Förderung ausgeschlossen sind.

Um sicher zu gehen, dass Sie mit Ihrer Unternehmung dieses Förderprogramm in Anspruch nehmen können, vereinbaren Sie bestens einen Beratungstermin mit Ihrem Regionalpartner oder uns.

 Quellen: KfW MittelstandsbankLogo_KfW_Mittelstandsbank

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.